Dorn Breuss Methode

Die Dorn Breuss Methode steht für zwei Therapieformen, die einander optimal ergänzen und häufig zusammen angewendet werden. Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Methode. Sie beseitigt schnell und zuverlässig Blockaden und Schmerzen im Gelenk- und Wirbelsäulenbereich. Körperliche Beschwerden wie Ischias, Tennisarm, Skoliose, LWS-Probleme oder Beckenschiefstand werden durch die Dorn-Methode gelindert. Schmerzen in den Schultern, im Knie, im Hüftbereich und im gesamten Rücken klingen ab.

Mit der sanften energetischen Rückenmassage nach Breuss wird die Wirbelsäule gestreckt und angestaute Energie wieder zum Fließen gebracht. Durch diese Massage wird der gesamte Rückenwirbelbereich entspannt. So können sich die Bandscheiben ausdehnen und zahlreiche körperliche Beeinträchtigungen verschwinden. Die Breuss-Methode wird häufig auch als „Bandscheibenmassage“ bezeichnet. Wie die Praxis zeigt, erzielt die Kombination beider Methoden optimale Ergebnisse.

Die Grundlage für den Erfolg der Dorn Breuss Methode

Die Dorn Breuss Methode kommt meistens bei Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates zum Einsatz. Sie spricht jedoch über Reflexzonen ebenfalls innere Organe und psychische Komponenten an. Die Basis der Dorn Breuss Methode ist die These, dass Körper und Seele eine unteilbare Einheit darstellen. Die Behandlung spricht psychische Aspekte einer Blockade ebenso an wie den körperlichen Bereich. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz sind die Erfolge der Dorn Breuss Methode besonders nachhaltig. Oft werden nur wenige Sitzungen benötigt, um jahrelange Blockaden und Fehlhaltungen abzubauen.

Die Dorn Breuss Methode behandelt nicht nur offensichtliche Symptome, sie packt das Übel direkt an der Wurzel. Die zielgerichtete manuelle Einwirkung des Dorn Breuss Therapeuten löst Blockaden und gibt dem Körper so die Möglichkeit, sich zu reorganisieren. Wenn das Nervensystem gelernt hat, dass es weitere Handlungsspielräume zur Verfügung hat, sucht es sich die angenehmste Variante aus. Warum Schmerzen haben, wenn es nicht sein muss?

Der Körper befindet sich in Balance, wenn Becken und Beine ein gerades, solides Fundament formen. Wenn in den Füßen, den Beinen, im Beckenbereich oder im LWS-Bereich Blockaden auftreten, wird das natürliche Gleichgewicht des Körpers gestört. Es entwickeln sich chronische Fehlhaltungen. Dadurch entstehen Schmerzen, die der Organismus vermeiden will. Also sucht er nach Vermeidungsstrategien und ein schmerzhafter Teufelskreis nimmt seinen Anfang. Hier kommt die Dorn Breuss Methode zum Zug. Durch das Lösen der Blockaden hilft sie dem Organismus, sich neu zu organisieren.